Politische Magie: Freiheit für Gefangene

Ein tolles Ritual für den kommenden Vollmond, das zugleich sehr politisch und selbstermächtigend ist.
Ich hoffe, ihr seid im virtuellen Kreis dabei!

Holunderschwäne

Freiheit für Gefangene!

Meine Gedanken:
Weltweit sitzen über 10 Millionen Menschen in Haft. Im Verhältnis zur Einwohnerzahl sind darunter Staaten wie die USA, Russland und Ruanda Spitzenreiter.
Viele Menschen davon sitzen zu Unrecht, unverhältnismäßig oder aus politischen Gründen im Gefängnis. Aber es gibt auch Gefängnisse ohne sichtbare Gitter: so sind Millionen Frauen durch patriarchale Traditionen und Religionen daran gehindert, sich frei zu entfalten, haben keine politische Mitsprache oder stehen gar unter Vormundschaft von Männern.
In Tschetschenien werden Homosexuelle zu Hunderten offen verfolgt oder gar getötet. All diese Menschen leiden unter Unfreiheit, gedanklicher, gesellschaftlicher oder körperlicher Art.

Für die Menschen, die unverschuldet oder unverhältnismäßig in Unfreiheit leben, wollen wir gemeinsam Freiheit heraufbeschwören.

Zeit:
Der Mond ist um ca. 6:17 Uhr am 21.01.20019 in voller Stärke.  Der Mond gilt als sogenannter Supermond. Zugleich ereignet sich eine Mondfinsternis, die von ca. 5.38 Uhr bis 6.48 Uhr andauert. Ein ganz besonderer Anlass für ein…

Ursprünglichen Post anzeigen 442 weitere Wörter

Advertisements
Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Jahresrückblick 2018

Danke, Alruna! Ihr Jahresrückblick ist eine schöne Tradition geworden, mit der ich auch dieses Jahr nicht brechen will …

Ich selbst habe viel gearbeitet – und nur ein kleiner Teil davon war bezahlt. Es ist viel in meinem Leben und der Welt passiert – und nicht alles davon ist gut. So habe ich die Erkenntnis gewonnen, dass ich mich besser erden muss. Dass ich mehr bei mir bleiben muss. Und dass Kommunikation immer hilft!

Meine Familie ist und bleibt der Fixstern meines Lebens.

Meine Kreisgeschwister sind nicht nur die Holunderschwäne, sondern auch noch andere Herzensmenschen. Zusammen etwas durchzustehen oder zu bewegen, schweißt noch weiter zusammen. Es berührt mich auch im Rückblick immer noch sehr, wie viele wunderbare Menschen in oder noch weiter in mein Leben getreten sind und wie sehr es sich so anfühlt, als seien sie schon immer dort gewesen. Und ich bin so froh, das es euch alle gibt!

Arbeit als Mediatorin und Coach gab es vor allem in der zweiten Jahreshälfte. Das ist gut! Denn es tut mir gut, Anerkennung in der in unserer Gesellschaft üblichen (monetären) Form zu bekommen. Allerdings sollte ich jetzt schnell hinzufügen habe ich auch eine Menge Anerkennung für die Arbeit bekommen, die ich in Reclaiming gesteckt habe. Der Höhepunkt war ein für mich wirklich völlig überraschender Moment des Dankes mit Ständchen, Beifall und kleinem, wunderschönem Geschenk. Ja, achtsam und liebevoll sein können sie, die Reclaimer*innen. Das mit den Ehrenämtern hingegen hat mir so einige Enttäuschungen in Hinblick auf Anerkennung  gebracht …

Garten ist so wichtig für mich! Und das auf so vielen verschiedenen Ebenen: ein Platz mich im wahrsten Sinne des Wortes zu erden, ein Ort zum träumen, ein Raum zum Toben und Spielen mit den Kindern, ein Platz für Zusammenkünfte, ein Ort Naturschutz zu leben, ein fester Kreis, ein Raum zum Begegnen der Elemente und Naturgeister, ein Ort, wo vieles Leckeres zum naschen wächst, ein Ort der Inspiration, …

Spiritualität durchzieht mein Leben. Ich habe im September geschrieben: „Und dann bin ich nach 20 Jahren auf dem Alten Pfad an dem Punkt angekommen, wo ich zwischen Alltag und Hexe-Sein keinen Unterschied mehr mache. Ich bin eine Hexe. Und das bin ich, wenn ich im Garten arbeite, wenn ich meine Kinder ins Bett bringe und wenn ich im Kreis eine Wesenheit aspektiere.“ Und so ist es. Hexe-Sein ist nicht etwas, das ich mache, sondern etwas das ich bin.
Ich glaube aber auch, dass 2018 das erste Jahr ist, in dem ich jedes Jahreskreisfest mit lieben Menschen gefeiert habe.

Gekauft: wenig. Aber wir waren mit der Familie in einem ganz wunderbaren und traumhaft schönem Sommerurlaub in England. Und in Glastonbury habe ich eine ganz wundervolle Jacke für das Rote Zelt erstanden.

Gesehen, Gehört & Gelesen: wenig. Abends lief sehr oft der Fernseher, weil ich zu müde zum Denken war und mich berieseln lassen wollte. Wenige Sachen habe ich gezielt geschaut. Ich habe in meiner Mittagspause sehr oft Agatha-Christie-Hörbücher laufen lassen; das macht mir ein ganz heimeliges Gefühl. Und gelesen habe ich – auch für mich selbst – tatsächlich mehr. Die Ein-Buch-pro-Monat-Regel habe ich – zumindest im Durchschnitt – locker geknackt.

Gegessen & Getrunken Wieder viel zu viele Zucker in Form von Schokolade als „Nervennahrung“. Das tut mir nicht gut. Keine neue Erkenntnis, aber eine die schwer umzusetzen ist für mich. Ansonsten esse ich gut und bodenständig. Ich achte nach wie vor weniger auf bio und dafür mehr auf regional und saisonal.

Drei schöne Gefühle: Vertrauen, Gelassenheit, Liebe.

Drei Pläne fürs neue Jahr: Den OBOD-Barden-Kurs abschließen, die Birkensamen veröffentlichen (Wenn es so weit ist, erzähle ich auch hier davon.) und mehr bei mir bleiben.

2018 in drei Sätzen: Gemeinschaft macht glücklich. Viel Außen, es wird Zeit fürs Innen. Besinne dich auf das Wesentliche!

Veröffentlicht unter Jahreskreis, Queerbeet | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Neumondmeditation

Pearl Branskaldi ist eine wunderbare Frau und Freundin, großartige Hexe und Musikerin und tiefberührende Priesterin und Lehrerin. Jedes Mal wieder beglückt es mich sie zu treffen, mit ihr zu reden, mit ihr Magie zu weben.

Frage:
Bist du ein Earth Warrior? Was sind deine Taten?

Veröffentlicht unter Reclaiming, Spiritualität | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Neumondmeditation

„Sacred Activism“ – Wenn Widerstand heilig wird“ heißt die hörenswerte Sendung von Geseko von Lüpke in der Reihe WDR Lebenszeichen, in der über die Verbindung von erdbasierter Spiritualität und politischem Aktivismus gesprochen wird:

Frage:
Was ist dir heilig? Für was protestierst du? Wann hast du das das letzte Mal getan?

Veröffentlicht unter Reclaiming, Spiritualität | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Vollmondmeditation

Die Rauhnächte liegen vor uns. Eine Zeit voller Wunder, Magie, Nähe zur Anderswelt, Stille, Nähe zum Mysterium.

Ich wünsche euch Zeit zum zu euch kommen, zum in sich gehen, zum göttlichen Funken in euch finden! Möge Frau Holle euch und eure Lieben segnen!

Mögest du stets mit Wunder und innerem Frieden erfüllt sein.

gefunden bei Power of Positivity

Frage:
Was machst du in den Rauhnächten? Wie sehr spürst du Wunder, Magie, Nähe zur Anderswelt, Stille, Nähe zum Mysterium?

Veröffentlicht unter Jahreskreis, Reclaiming, Spiritualität | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Euch allen ein wunderbares Julfest

Euch allen ein wunderbares Julfest!

Möge mit dem Licht auch Liebe, Frieden und Macht-aus-sich-heraus in eurem Leben erstarken!
Möge das wiedergeborene Sonnenkind auf euch lächeln!
Und möge der Stechpalmenkönig euch und eure Lieben segnen!

Chorus:
Enter the night and you’ll find the light,
That will carry you to your dreams.
Enter the night, let your spirit take flight,
In the field of infinite possibilities.

On the longest night we search for the light,
And we find it deep within.
Open your eyes to embrace what is wise,
And see the light of your own soul shining.

Chorus

Wrap up in the cloak of starry darkness my child,
And you’ll find the center of all things.
For from this space of the deepest dark place,
Life Eternal does spring.

Chorus

So when you find that spark
When you dream in the dark,
Hold it close to your heart and know.
All that you see is all that can be
When you give birth to the dreams of your soul.

Chorus

On the longest night we search for the light,
And we find it deep within.
Open your eyes to embrace what is wise,
And see the light of your own soul shining.

Chorus

Wrap up in the cloak of starry darkness my child,
And youll find the center of all things.
For from this space of the deepest dark place,
Life Eternal does spring

Chorus

So when you find that spark
When you dream in the dark,
Hold it close to your heart and know.
All that you see is all that can be
When you give birth to the dreams of your soul.

Chorus

Enter the night and youll find the light.

Diesen und andere ganz wunderbare Chants zu den Jahreskreisfesten von Lisa Thiel gibt es auf ihrer CD Circle of the Seasons.

Veröffentlicht unter Jahreskreis, Spiritualität | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Politische Magie: Nahrung für den Jemen!

Die Holunderschwäneveranstalten auch zu diesem Vollmond wieder politische Magie. Sei ein Teil davon!

Und bedenke, dass Magie besonders gut hilft, wenn sie durch ganz weltliche Taten getragen wird: Ärzte ohne Grenzen sind immer eine gute Adresse.

Holunderschwäne

Nahrung für den Jemen!

Meine Gedanken:
16 Millionen Menschen im kriegsgebeutelten Jemen stehen derzeit hungrig auf und viele wissen nicht, woher sie ihre nächste Mahlzeit nehmen sollen. (Quelle: Welthungerhilfe, Pressemitteilung vom 11.12.2018)
Versorgungsrouten sind durch die Kämpfe derzeit unsicher oder ganz geschlossen. Manche Verzweifelten sollen auf Blättern kauen, nur um das Hungergefühl zu bekämpfen. Am stärksten leiden – wie stets – die Kinder. Es handelt sich um die größte humanitäre Katastrophe der letzten Jahrzehnte. Ausländische Interessengruppen führen einen Stellvertreterkrieg und setzen Entbehrungen und Hunger als Waffe gegen die Zivilbevölkerung ein, um den bewaffneten Gruppen Unterstützung zu entziehen und die Bevölkerung gefügig zu machen. Es ist für die betroffenen Menschen die dunkelste Zeit und das nicht nur bezogen auf das Tageslicht. (Jemen liegt ebenfalls auf der Nordhalbkugel)

Der Zugang zu Nahrung, frischem Wasser und grundlegender medizinischer Versorgung ist Menschenrecht und Ausdruck seiner Würde. Ein jeder Mensch ist gleich an Rechten…

Ursprünglichen Post anzeigen 654 weitere Wörter

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen